[lat.: commoneo- to put in mind, sich an etwas erinnern, zu Gemüte führen.]

30. Mai 2011

Cora & Caleb on eBay...


The nice dark Caleb
and his chococoloured
friend Cora are searching for a new home.

 He has the ringstringing
 so dates  after 1974 -
but before 78, were the colour changes.

She dates obviously after 1978,
so could be a late 'SummerDress 77-79',
'FlowerDress 79-83',
or  'CordDress 85-86'
                                    
Caleb was bought from a swiss eBay seller -
(now) well known for giving not complete and correct details.
 So I got my first trouble with customs and then have to send him to Lisas Hospital to heal him from neckcaving.

He's ok now, perhaps a very little caving left under his arms.




Ich stelle meine Sammlung insoweit um,
als ich nur noch Sashas mit Hakensystem behalte - also nur noch bis 1974
Bis auf Tammy natürlich, meine 80erin,
mit der alles anfing  :)

29. Mai 2011

SOOC-Sunday : Me and Sim on a demonstration in Erfurt.

"Together against nuclear energy"

Deutschland IST erneuerbar 
-wir haben die einmalige Chance die Vorreiter einer lebenswerten Zukunft zu sein.

28. Mai 2011

Danke Simone...

Dieser kleine Mann kam heute unversehrt hier an:
Early blonde Babyboy - about 1974.
♥ Er ist wirklich sehr herzig ♥ - feine dunkle Augen, sexed, praktisch unbespielt, im Woolley-Outfit und perfekt neu aufgezogen (Originalstringing braun/weiß)
Er kommt direkt aus der Schweizer Puppenklinik und  dazu noch völlig problemlos ganz ohne Zollbeamteneingriffe ;)

26. Mai 2011

♥ Sie ist DA ♥

BabyNightdress 1970 -  mit gestreiften Gummis, Sand in den Gelenken,
Goldtag und fast kompletter Originalkleidung (Shawl fehlt)
Near mint condition, striped stringing, Goldtag, original outfit (without shawl)

Haarausfall hat sie natürlich, aber das macht nix - im Ernstfall vertraue ich sie  Bettina Kaminski an; zum neurooten.

Das Zoll-Abenteuer habe ich gemeinsam mit meiner Tochter  überlebt,die mich freundlicherweise dorthin gefahren hat.

(Hinweis: was als Geschenk deklariert wird, KANN  selbstverständlich keinerlei Rechnung enthalten!
Items, declared as GIFTs, shall NOT packed with any kind of receipts and hints on a purchase - this will cause heavy problems with the customs!)





Und jetzt freu ich mich erstmal.
I feel sunshiny now...




   
Einen Namen braucht sie noch! What's her name ...  any suggestions?

24. Mai 2011

Unranium Moni-Puppe

Das berühmte
kleine Billig-Plagiat
der Sashapuppen.

Ein musthave 
und seit heute 
haben wir eine!

(Eine ist auch genug ;)



































Interessant
wie sie sich tatsächlich im Detail ähneln:
mal abgesehen von den Nasen-
guckt euch bloß mal die Öhrchen an!



Regard the ears -
above Moni
left side Mowgli

23. Mai 2011

Marias new dress!

 Goetz 2.Edition Maria.
 Wonderful new dress by Karen 
  @  Karensyarn/ Etsy!
 



Yes, just wait a minute- 
I'll tie a bow. 
On sorry, you're a german girl :)

"Warte mal kurz, 
ich mach dir ja noch ne Schleife!"







Goetz Maria,
with the Sasha logo on her neck,
but not at her back.
"...for a period of a few month in the middle of 1995, the dolls were marketed without their torso logos..." S.Lewis


The e y e painting (Style 2
"...the pupil is a large round dot...)
with l a s h e s  (in 1996 Boys and girls had both no eyelashes anymore)
dates her also at 1995,
the first year of the 2.Edition GoetzSashas

22. Mai 2011

As always on sunday - 'Straight out of the camera...'

Catalina (and Granny) happily on their way to the playground... 

20. Mai 2011

showing emotion - Part 1

Trying to show emotion by gesture....
Ein bißchen Zeit und schnell versucht, was mich am meisten interessiert: 
Gefühle durchaus differenziert mit Gesten auszudrücken - besser: von den Puppen ausdrücken zu lassen. Es sind ja immer minimale Bewegungen, die ein anderes Gefühl verbildlichen. Nicht dass ich gut darin wäre - mir fehlts am Feintuning - aber es reizt mich auszuprobieren.

Mit meiner neuen Cam (Canon EOS550) bin ich immer noch sehr unzufrieden. Wir haben uns noch  nicht wirklich geeinigt wer hier bestimmt, wie ein Bild auszusehen hat. Diverse Einstellungen habe ich schon korrigiert, aber die Überbelichtungen bekomme ich nicht in den Griff, ebensowenig die Position des Schärfepunkts. Jedenfalls nicht so, wie ichs bei der EOS350 konnte. Und in Folgenden hatte ich sogar mein Lieblingsobjektiv im Einsatz; die 80mm 1.4  Festbrennweite.
But I've still problems with my new camera!!

*
starring
Mowgli -  1969 rewigged
Victorija -   1981 LE 4535 Velvet
*



showing emotion - Part 2




19. Mai 2011

Steuern + Zoll - Taxes + customs: Sasha Parcel

Grrr!
Geht das wieder los.
Ich bekomme eine Nachricht, dass ich ein Paket habe - aus den USA.
SashaPuppe - Toll!
Wo?

Im Zollbüro.
Das an der Autobahn liegt, unerreichbar ohne Auto.
(Und ich HABE gar kein Auto!)
Bus fährt sporadisch in das nächste Dorf, aber eine mittlere Wanderung ist trotzdem noch nötig und für den Rückweg bleibt nur der Fußweg, denn der Bus fährt ja vielleicht 3x am Tag und sicher nicht wenn ich zurückwill...

Aber was soll ich da im Büro, sollen die  mir doch mein amerikanisches Paket hersenden und den Zirkus vor meiner Tür veranstalten.
Nö - wir sind in Deutschland.

Beim Telefonat: - ich äußere spitz, dass es sich um ein GIFT handelt.
Das bedeutet GESCHENK!
Dafür kann ich keine Rechnung beibringen.
Das ficht sie nicht an;
sie -dieZollBEAMTIN- bemerkt, dass sie hier massig GeschenkPakete rumliegen haben, die bei eBay gekauft wurden.
Ich wage anzumerken, dass das vermutlich mit den unmenschlichen Kauf-Bedingungen zusammenhängt. Sie mag solche Bemerkungen nicht.

Ok, was wollen sie dann von mir?
Sie will erstmal den Wert wissen  -  und den hat die Amerikanerin sehr präzise deklariert.

Tja - sagt meine neue Freundin - Geschenke sind NUR BIS 42.-€ frei.
Darüber muss man für die Summe 17.5% Steuern zahlen.
Und wie ist das bei Käufen?
Nur 22.-€ frei -  dann 19% Steuern bis 150.-€
(den Rest hab ich vergessen, war schon zu wütend)

Und für Käufe kommt dann noch der ZOLL dazu!
"Aber da können sie mir die Rechnung zusenden, dann schicken wir das alles nach Leipzig und dort wird ausgerechnet"
...und zu mir nachhause geschickt, wo ich  dann bezahlen darf!

Mir bleibt die Spucke wech.
Welche Firma kann sich solche unnötigen Umwege leisten?

Und dann wird mit den tollen Auslandgeschäften unseres Landes geprotzt.
Wir Untermenschen haben da nix von - wir scheinen für sämtliche Beamte aufzukommen und auch sonstige Handels-Defizite zu zahlen.

Wer jemals einen Film über das deutsche Beamtentum drehen will, sollte unbedingt beim Eisenacher Zollbüro anfangen.
Hier kann er den Amtsschimmel wiehern hören und sieht sämtliche Karikaturen lebendig agieren.


Ich muss da also wieder hin.
Die Prozedur ist hochnotpeinlich, das weiß ich 
- weil ich nämlich unbedingt höchstselbst das Paket vor der gestrengen Zollhüterin öffnen muss.
Sie hat null Ahnung von der Materie, kommentiert Schwachsinn, aber inspiziert genauso selbstbewusst wie die Grenzpolizisten an der DDR-Grenze weiland in Berlin.
Es wird eine Atmosphäre geschaffen, in der man sich irgendwie schuldig fühlt und sich scheinbar zu rechtfertigen hat. Und die Beamtin wacht misstrauisch über mein Tun und stellt listige Fragen, um mich zu ertappen.
 Wobei eigentlich? Und warum mich, den Kleinstdealer?
Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Staatsdiener -
die sollten mir dankbar sein!


New Sashadoll from USA . Parcel with problems:
I'm furious about the german customs and taxes.
Declaring as gifts alone doesn't help that much-
the value of gifts has also to be lower as 48.-USD.
If not, one have to come to the office -see below-  AND has to pay high taxes (but not customs).  

Merchandises with a value under  30.-USD are free. But higher than that,
one has to pay yet higher taxes AND customs!

And always:
The declaration has to be in GERMAN.
(They ARE crazy as I always stated! How many americans are able to write in german?)

And if there's a receipt,  it has to be OUTSIDE the package.
If not, one has to come to the customsoffice to open (themself) the package being watched by a customsofficial with bad moods, who wants to catch someone redhanded. 
After that, one have to pay...

At  least: their office is hard to reach without a car... and I got no.
GRRR!!!

17. Mai 2011

Mowgli; 1969 Gregor Waif

 Vor Jahren als Heimatloser bei mir gelandet, mit sanftem  Ausdruck
...und mit fallendem Haar.

Nach einem weiteren deprimierenden Durchbürsten dachte ich, er wäre mit einer Perücke besser dran.
Braucht er eh- früher oder später.

Oder Bettina Kaminski könnte ihn per Reroot in eine Dungarees verwandeln -  mit langer roter Mähne.

So habe ich ihm entschlossen die untreuen Haare geschoren.

Und nun?




Mädchen? Rotschopf? Irgendwie passte mir das nicht, obwohl er das alles wegsteckt.










Am Ende scheint er mit der 'Prince'-Perücke am glücklichsten zu sein...
obwohl ich Farbe und Schnitt eigentlich immer langweilig fand.

16. Mai 2011

Sasha Baby Rosie

Und hier ist sie;
die liebe kleine Rose direkt von Trish aus England. Mit einigen Extras - zB diesem niedlichen Strickset
...mitgesandt, falls ich etwa keine Kleiderchen für sie hätte...

I'm pretty sure, 
you've made this set, 
dear Trish.
I'm admiring your knitting-skills!

Me and Rosie  shouting
t h a h a n k s across the English Channel, 
do you hear?








Rosie give notice she'll  improve my english 
by now ... oh oh

15. Mai 2011

Sonnntag ...und wieder SOOC

Ein Blick von der Dorfstrasse ins Land -  Reinharz in SachsenAnhalt

14. Mai 2011

Dating Sasha.Babies

  






Aleta dankt  
-ernst wie immer- 
für den passenden Namen ...



























 Brunette Baby
... now on eBay
Ich versuche seit einiger Zeit das Datieren der Babies zu lernen; 
leider gibts nur spärliche Info. Natürlich kenne ich Dorisanne Osborns Angaben aus dem bisher einzigen Kompendium:   
'Sasha Dolls Through The Years' 
Bisher konnte nicht mal die Fachgruppe bei Yahoo 
weitergehende Auskunft geben.
Wir wissen also, dass 
*Babies erst seit 1970 hergestellt werden, 
*nur bis 6/1978 sexed waren,
*modellierte Augenlider hatten (bis wann?)
*Windeln mit Druckern hatten
*nur bis 1971 ein Goldtag besaßen 
 (bis 1974 ein großes Silbertag)
*nicht mal an der Originalkleidung erkannt werden können, 
  weil es die auch separat gab.
*dass es dunkle Babies nur bis '78 gab und zwar nur als Mädchen, 
 dann unsexed bis '79 und anschließend in einem helleren Braun.
- Bis 6/1974 wurden die Großen vom  Hakensystem zusammengehalten, 
  danach kam das Ringsystem. 
  Scheinbar änderte sich bei den Babies aber nichts.
  (Ich hatte heute ein Gespräch mit einer 
  sehr netten Schweizer Sasha-Restauratorin,  
  die das  mal in ihrem Bestand überprüfte.)
- unbestätigt ist die Info, dass  
 die dunklen Augenfarben früher anzusiedeln sind. 
 Dass letztere nicht vergrünen stimmt jedenfalls nicht,
 siehe obiges Baby, das ich deswegen eben bei eBay verkaufe. 
 (Ich mag das Vergrünen gar nicht!)

 - Unklar bleibt auch die Bedeutung der Gummi-Farben,
  die bei den Großen  ja  zum Datieren sehr hilfreich sind.
  Die Beingummis scheinen mehrheitlich weiß zu sein,
  die Armgummis aber gibts zB in orange wie beim Baby rechts
  und auch braun wurde gemeldet.

Zur Erinnerung:
weiß=1970, tan/braun=71/72, orange=72/74, (dkl-)braun=1975+

Wenn jemand mehr weiß, bitte gerne hier melden!
If you know more about dating Sasha Babies, 
please let me know!

edit: 
some answers now in the comments...




11. Mai 2011

Blick zurück ...

 2007 beim Coburg/Sonneberger Puppenfestival.
Ich gehe durch die Halle einer Verkaufsveranstaltung und finde sehr teure Krusepuppen, kitschiges Modezeug, reizende Reproduktionen
- und auf einmal eine Menge Sashapuppen.
Soviele und von face2face waren mir bis dahin noch nicht begegnet.
 Ich versuchte sie mit meinem damaligen theoretischen Wissen einzuordnen -
und mir war klar; die sind aus verschiedenen jüngeren Produktionen,
kaum Originalbekleidung dabei und sie sind zu billig!

Offenbar wussten die Verkäufer nichts von Sashas.
Ich hatte ein Limit und musste  nun auswählen - das war schwierig!
Damit ich noch eine mehr mitnehmen konnte, machte mir die Verkäuferin dann noch einen Sammelpreis.

Unten nochmal ohne die unsägliche Kleidung: 
von links eine Goetz 2.Edition Maria (und soweit ich das einschätzen kann, eine frühe)
eine englische Brunette aus den 80ern, also 'RedPinafore', 'Marina' oder 'DancingDress' (1980/81/83 - 1986)
 ein englischer Limited Edition Prince Gregor (Nr.2114)
 und ein englischer Gregor Fair 
-  ein BlueSuit oder Jumpsuit(1975-80/ 1979-82), denn er hatte am Hals einen roten Schimmer, der vom roten Halstuch stammen könnte.



Inzwischen ist der blonde Gregor verkauft und Marina wartet auf ein interessiertes Enkelkind.
Natürlich habe ich die jeweilige Originalkleidung inzwischen ergattern können ;)

10. Mai 2011

Meet Filippa ...

Filippa kam im März diesen Jahres -  sie ist eine feine sanft wirkende 1970er Goetz NoNavel
und posiert hier mit Gunnar

9. Mai 2011

No Name so far ... poor girl!

Anyone an idea?

Sasha Gingham blonde.
Gekauft via Ebay als 68/69.
Im Torso das Originalstringing gefunden:
Arm und Beingummis gestreift -
mit einem Etikett signiert von Susanna Lewis,
die sie als 69/70erin bezeichnet.

Was man mit etwas mehr Erfahrung auch sehen kann^^

Sind wir jetzt fertig ?!!
*****
PS:
Finally we -my daughter and I-  named her ALETA. 
 Looks like she agrees :)

8. Mai 2011

SOOC Sunday - [Straight Out Of the Camera]

Eine reizende Idee aus dem Web: SOOC Sunday 
-  entspannte unbehandelte Sonntagsfotos  -
verlinkt auf obiger Seite.
Im Wald unterhalb der Wartburg 
beim Spaziergang mit Hawkeye heute früh vor 8.oo Uhr.
In the wood just below  Castle Wartburg 
- my walk with our dog Hawkeye at 8.oo in the very morning.

Noch so eine nette Fotoaktion: ScenicSunday
Und der Vollständigkeit halber:  meine Foto-Alben in der Fotocommunity

7. Mai 2011

Sasha Morgenthaler ... das Atelier

Ein paar Fotos,
die ich noch nicht kannte, finden sich im
Zürcher Spielzeugmuseum  
(Museum des Monats Oktober 2009)
 - im Menue 'sehen' anklicken

Danke, Sasha Morgenthaler ...

Mary Magdalena Alexandra Morgenthaler wurde Sasha genannt, am 30. November 1893 in Bern geboren und starb am 18. Februar 1975 in Zürich.

"Antrieb zur Gestaltung ihrer eigentümlich beseelten Figuren war nach Morgenthaler: „die Marotte im Kopf, daß Kinder durch gute Puppen zu größerer Menschlichkeit erzogen werden könnten“.


Hat sie sich als Ausnahmetalent gesehen;
war sie eines?
Mir scheint,
sie hat mit ihrem speziellen Fähigkeiten
immer einfach die Aufgaben erledigt, die ihr vor die Füße fielen: künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten suchen
und ausbilden, Ehe, Kinder,
Familienleben bewältigen,
sich gesellschaftlich engagieren als Hebamme und bei der Versorgung der Kriegs-Flüchtlinge.

Die Ähnlichkeit mit Käthe Kruse (1883-1968) ist auffällig. Deren Philosphie geht in die gleiche Richtung:
"Die Hand geht dem Herzen nach, denn nur die Hand kann erzeugen
was durch die Hand wieder zum Herzen geht."
Mich interessieren die Lebenswege solcher besonderen Menschen,
 speziell dieser beiden -
denn sie haben ihre schönen Puppen -zusammen mit einen hohen menschlichen Anspruch
hinterlassen.