[lat.: commoneo- to put in mind, sich an etwas erinnern, zu Gemüte führen.]

9. Mai 2011

No Name so far ... poor girl!

Anyone an idea?

Sasha Gingham blonde.
Gekauft via Ebay als 68/69.
Im Torso das Originalstringing gefunden:
Arm und Beingummis gestreift -
mit einem Etikett signiert von Susanna Lewis,
die sie als 69/70erin bezeichnet.

Was man mit etwas mehr Erfahrung auch sehen kann^^

Sind wir jetzt fertig ?!!
*****
PS:
Finally we -my daughter and I-  named her ALETA. 
 Looks like she agrees :)

Kommentare:

  1. Alea?

    Nicht im lateinischen Sinne von Würfel, sondern eher nach dem Griechischen "Wärme, Schutz".

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine wirklich schöne Idee.

    Ich hab aber echt ein Prob mit dieser Puppe ...
    (ganz abgesehen von der Vorgeschichte: eine 68er ist -jedenfalls heute- etwa das dreifache einer 69er wert und sie hat praktisch ein 70er Gesicht^^)
    ... finde ich es eine Herausforderung mit dem Namen die Persönlichkeit zu treffen.

    Alea klingt warm und weich. Sie hat aber was Hartes, Herablassendes, Distanziertes. Oder nicht?

    AntwortenLöschen
  3. Und ich dachte, du wolltest sie weicher wirken lassen, deshalb hatte ich nicht Aleta gesagt, weil das T da so stark ist.

    Aber ich hab sie gesehen und dachte, der Name muss mit 'Al' anfangen.

    AntwortenLöschen
  4. Und du hast so recht!
    Aleta ist perfekt. Das ist doch die Frau von Prinz Eisenherz, nicht?

    Schön dass du mich berätst.
    Und wenn du denkst ICH wär irre, dann sieh dir zB mal den Sasha³-Blog an :)

    Mich interessieren an der ganzen Sasha-Sache wirklich vorrangig die Auswirkungen von minimalen Veränderungen in Gestik und Mimik.

    Die Mimik ist ja nun beschränkt, aber auch da ist
    ein A u s d r u c k, der bei jeder unterschiedlich -und 'persönlichkeitstypisch' ist. Jedenfalls bei den alten Puppen, die wenigstens teilweise handbemalt sind.

    Und natürlich bin ich eindeutig Sammler. Leider^

    AntwortenLöschen
  5. Juchuu, ich durfte sie benennen! :)

    Ich hab mir die Blogs schon angeschaut. *gg* Es ist aber auch erstaunlich, wie mit so einem 'einfachen' Gesicht doch so viele verschiedene Ausdrücke dargestellt werden können.

    AntwortenLöschen
  6. Eben.
    Und das geht nicht mit den süßen, möglichst noch lachenden Durchschnittspuppengesichtern.

    Wir wissen was gut ist, gell^^

    AntwortenLöschen