[lat.: commoneo- to put in mind, sich an etwas erinnern, zu Gemüte führen.]

30. November 2013

Adventssamstag

"Margareth, du bist ja auch noch nicht im Bett!"                                                                                                                     "Nee, ich freu mich noch ein bisschen. Komm doch rein und mach mit!"


"Der Adventskalender ist wirklich toll - SOVIELE Bären!"                                                                                                        "Mach mal das große Licht dunkler, dann kann man die Kerze besser sehen."





"Wer darf eigentlich als erster ein Türchen aufmachen?"
"Ich glaub, die Kleinsten zuerst.
Weil die noch nicht so gut warten können..."

"Ich muss auch noch den Korb für den Christengel hinstellen.
Damit der uns was bringt."
"Weißte, es gibt Kinder, die wissen das nicht:
dass der Christengel immer in der Nacht vor dem Adventssonntag kommt und etwas in das Körbchen legt,
wenn man es in die Nähe vom Fenster stellt."

"Die Armen, ...die kennen nur den Nikolaus und der kommt NUR am Nikolaustag! - Oh Crazie!" - "Komm mal zu  mir, Crazie. Hast du  echt alle Kekse von Britta und Bella aufgefuttert?"
 

"Da oben sitzt er am liebsten.  ... Ich hör was. Das sind bestimmt die Großen, die wollten auch nochmal rüberkommen und den Kalender angucken."

 Inzwischen nebenan:


"HUCH - hast du mich erschreckt, Gunnar! Willst du helfen?
Ich soll ein bißchen schmücken, sagt Mum.
Meine Güte - bist du aber dick eingepummelt!"
"Naja - neben Nofireplaces isses nicht besonders warm. Ich versteh nicht wie du da barfuß rumlaufen kannst!"
"Genau wie Justi - Nackefüßchen! Hej, bist du da festgewachsen?"
"Ja! Siehste doch."
"Brummig isser auch noch?
Na gut! Ich helf dann Annika den Raum dekorieren. *kicher*
"Menno! Laßt mich. Einfach. Mal in Ruhe!"
"Jungs, ich weiß was besseres. Wir gucken nochmal kurz zu den Kleinen rein,
da steht unser großer Kalender. 
Das heitert dich bestimmt auf, Justian!"

"Wer ist denn der Jüngste von uns? Also wer darf das erste Türchen aufmachen?"                                                                   "Die Babies sind noch zuu klein. Die zweitjüngsten sind natürlich die neuen Deutschen, denk ich. Also Luzie."
"Ich freu mich auch auf den Christengel. Du hattest recht, Annika -ich fühl mich besser."
"Ist doch so:  Im Advent ist es draußen oft dunkel und kalt.
Aber innen in mir drin fühlt es sich hell und warm an."
"Dafür muss man aber nach innen horchen. Und nicht nur nach außen.
Sonst merkt man gar nix davon."

Kommentare:

  1. What a lovely story Anne.
    and where did you get all those lovely perfect sized Christmas items!!

    We in the Village are wishing we could find these great little things for our Christmas! I had best go look before the Village Clan see you post and start complaining!!

    AntwortenLöschen
  2. Thanks Dee!

    I'm kind of sick,
    wherever I go - I'm watching the world in 1:4 scale.
    *g


    AntwortenLöschen
  3. Ja wirklich, du hast eine richtige Sasha Miniwelt aufgebaut mit so vielen Details und immer ist der Wellensittich dabei:)
    Dazu die super tollen Möbelchen!

    So liebliche Advents Szenen,
    ganz schön gemacht. Ich bin mal gespannt, ob die Kinder sich einigen können, wer die Türchen aufmachen darf...

    AntwortenLöschen